14. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

5 Millionen Images in den Digitalen Sammlungen
der Badischen Landesbibliothek freigeschaltet

Die Badische Landesbibliothek digitalisiert seit vielen Jahren herausragende Bestände aus ihrem kulturellen Fundus. Zu diesem Erbe zählen mittelalterliche Handschriften und wertvolle Musikalien ebenso wie urheberrechtsfreie Zeitungen, Quellen, Nachschlagewerke und wichtige Einzelschriften zu Baden und seiner Geschichte. Insgesamt stehen nun fünf Millionen Images zum freien Zugriff zur Verfügung.

Die Digitalen Sammlungen der Badischen Landesbibliothek werden kontinuierlich erweitert. Kürzlich wurde ein von der Stiftung Kulturgut Baden-Württemberg gefördertes Projekt mit Zeitungen aus dem Themenfeld der evangelischen Kirche in Baden abgeschlossen und Ende März – pünktlich zur Eröff­nung der Großen Landesaus­stel­lung „Welterbe des Mittelalters. 1300 Jahre Klosterinsel Reichenau“ – wird die Digitalisierung der Inkunabeln aus dem Kloster Reichenau erfolgreich beendet sein.

Nicht nur in diesen Projekten treibt die Badische Landesbibliothek die Entwicklung der Kulturgutdigitalisierung aktiv mit voran: Längst erzeugt sie nicht mehr nur digitale Bilder und bringt sie frei zugänglich ins Internet – sie trainiert KI-Modelle zur Texterkennung von Drucken und Hand-schriften, stellt maschinenlesbare Transkriptionen der Volltexte für Forschungsprojekte aller Art zur Verfügung und unterstützt sie noch weiter durch die Verknüpfung in den Texten vorkommender Eigennamen mit recherchefähigen Normdaten. Darüber hinaus digitalisiert die Badische Landesbibliothek im Rahmen von Nutzeraufträgen und im Kontext ihrer kulturellen Aktivitäten.

Das fünfmillionste Image stammt aus der 1527 in Straßburg gedruckten „Uslegung der mercarthen oder Cartha Marina“ von Lorenz Fries (https://digital.blb-karlsruhe.de/id/7917139). Der im Elsass tätige Arzt erläutert darin die damals noch ganz neue Seekarte von Martin Waldseemüller und beschreibt seinen Lesern die Bewohner der verschiedenen Weltregionen. Das reich illustrierte Werk wurde im Kontext der aktuellen Ausstellung „Niedlich Nützlich Unheilvoll – Der Mensch und die Tiere“ digitalisiert und ist dort im Original bis zum 20. April 2024 zu sehen.

https://digital.blb-karlsruhe.de