28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

ScholarlyStats Version 1.6 präsentiert sich mit neuen Funktionen und neuem Design

Swets teilt mit, dass das neueste technische Update für ScholalyStats erfolgreich implementiert worden ist. In dieser neuesten Version 1.6 wurden eine Reihe von Ergänzungen wie E-Book Nutzungsstatistiken, weitere Plattformen und aktualisierte Dashboard Reports vorgenommen. Neben den Updates zeichnet sich die Version 1.6 auch durch die Einführung der neuen ScholarlyStats Markenidentität aus, die dem gesamten Service eine neue Dynamik verleiht und sich in einem klaren und ansprechenden Design präsentiert.

Das im Oktober 2007 von MPS Technologies durch Swets übernommene ScholarlyStats ist ein technisch ausgereiftes webbasiertes Portal, dass die Aufgaben des Sammelns, Konsolidierens und Analysierens von Nutzungsstatistiken verschiedenster Quellen erleichtert. Im COUNTER kompatiblen Format zur Verfügung gestellt, können Bibliotheken mit einem einzigen intuitiven Interface anbieterübergreifende Nutzungsstatistiken anschauen und herunterladen. Auf diese Weise können sich Mitarbeiter auf andere Aufgaben konzentrieren und werden zusätzlich bei der Entscheidungsfindung entlastet. MPS Technologies wird auch in Zukunft ScholarlyStats weiter- entwickeln sowie an technischen und inhaltlichen Verbesserungen arbeiten.

"ScholarlyStats hat viele der Schwierigkeiten, auf die Bibliotheken beim Sammeln und Analysieren von Nutzungsstatistiken antreffen, gelöst." sagt Thomas Snyder, Chief Commercial Officer bei Swets. "Durch das Hinzufügen von E-Book Nutzungsstatistiken zu den Datenbank und E-Journal Statistiken hat der Umfang der Services sowie der Mehrwert für den Kunden deutlich zugenommen."

www.swets.com