22. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

E-Books 2008

Von den Anfängen bis zum Durchbruch - Eine verlagswirtschaftliche Studie

Das Buch und das E-Book von Katherina Rapp erscheinen zur Frankfurter Buchmesse im AKA Verlag und im digiprimo Multi-Media-Port

Aus dem Vorwort von Prof. Dr. Ernst-Peter Biesalski
„Seit der Einführung des Lesegerätes Kindle im November 2007 wurde die Diskussion um E-Books und deren zukünftige Bedeutung wieder neu entfacht. Bereits vor ziemlich genau zehn Jahren gab es einen ersten „Hype“ um das E-Book – auch damals ausgelöst durch das Erscheinen weiterentwickelter Lesegeräte, wie etwa das Rocket eBook von NuovoMedia. Dennoch ist die aktuelle Situation eine deutlich andere, nicht nur Hard- und Software sind weiterentwickelt, auch die Rahmenbedingungen haben sich verändert. So etwa das Mediennutzungsverhalten insbesondere jüngerer Bevölkerungsschichten. Die Digitalisierung von typischen Verlagsinhalten wird energisch vorangetrieben, auch von Branchenfremden, womit die Frage verknüpft ist, wohin diese Entwicklung führen wird.

Die traditionelle Buchbranche befindet sich in einem Umbruchprozess, dessen Ende noch nicht abzusehen ist. Sie ist schon längst keine reine Printmedienbranche mehr und doch steht das gedruckte Medium Buch im Mittelpunkt. Und nun kommt das E-Book und bedroht das Buch. Oder doch nicht?

Hier setzt die vorliegende Arbeit von Frau Katharina Rapp an, indem sie eine aktuelle Analyse des E-Book-Marktes vornimmt sowie die Besonderheiten und Einflussgrößen dieses Marktes herausarbeitet. Die Entwicklung des E-Books, aktuelle Lesegeräte, Software und Formate werden kenntnisreich aber auch für Nichtfachleute verständlich vorgestellt. Darüber hinaus werden die Unterschiede der E-Book-Märkte USA, Großbritannien und Deutschland beleuchtet und daraus Prognosen für den deutschen Markt abgeleitet. Und natürlich wird Auskunft über den Leser gegeben, denn das ist die zentrale Frage: Wer und wo sind die Leser von elektronischen Büchern?

Die Autorin zeichnet ein aktuelles Gesamtbild des Phänomens E-Book und eines sich entwickelnden Marktes – und schafft somit eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Verlage und Buchhandlungen“.

Erscheint am 15. Oktober 2008
Katherina Rapp
E-Books 2008
Von den Anfängen bis zum Durchbruch
Eine verlagswirtschaftliche Studie
2009, 115 pp. (mit 10 Darstellungen, 16 Abbildungen, 9 Tabellen)
Buch € 50,00, ISBN 978-3-89838-610-4
E-Book: € 50,00 inkl. 19% MwSt., DOI: 10.1477/digiprimo-42537 Akademische Verlagsgesellschaft Aka GmbH und digiprimo GmbH & Co.KG
www.aka-verlag.com
www.digiprimo.com