24. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Tagung für Technische Redakteure in Karlsruhe

Am 26. und 27. April veranstaltet der Fachverband tekom seine Frühjahrstagung auf der Messe Karlsruhe, Rheinstetten. Die Tagung richtet sich an Fachleute und Unternehmensverantwortliche für Technische Kommunikation. Zu deren Aufgaben gehört das Erstellen von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen, Online-Hilfen, Ersatzteilkatalogen und Handbüchern. Zum Vortragsprogramm und zur Ausstellung erwarten die Organisatoren rund 500 Teilnehmer und Besucher aus dem deutschsprachigen Raum. Auf der Tagung vergibt die tekom erstmals den intro, eine Auszeichnung für Studierende.

Die Frühjahrstagung beschäftigt sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln damit, wie sich die Qualität Technischer Kommunikation verbessern lässt. Themenbereiche sind Anwenderfreundlichkeit, Technologien für die Erstellung technischer Informationsprodukte und Management, außerdem Übersetzung und Lokalisierung. Auf einem eigenen Podium setzen sich anerkannte Branchenexperten mit der Zukunft der Arbeitswelt Technischer Redakteure auseinander. Neben dem Podium umfasst das Tagungsprogramm mehr als 40 Fachvorträge, Tutorials, Workshops und Kurztutorials. Zu den weiteren Themenbereichen gehören Grundlagen der Technischen Kommunikation, Content Management, Redaktionssysteme, Prozessmanagement und Gestaltungsfragen.

Preis für Studierende

Während der Begrüßungsveranstaltung am 26. April zeichnet die tekom erstmals Studierende mit dem intro aus, dem Studentischen Innovationspreis Technische Redaktion. Der Preis steht für zukunftsweise Informationsprodukte, die Antworten auf die Informationsbedürfnisse von Morgen liefern sollen. In den vergangenen Wochen hat eine Jury aus allen Einreichungen eine engere Auswahl von fünf Beiträgen getroffen, die ersten drei Plätze bestimmen bis zum 26. März die tekom-Mitglieder in einer Online-Umfrage. Der Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert.

Mobile Trends

An beiden Veranstaltungstagen hat die Ausstellung geöffnet. Dort zeigen 40 Unternehmen, die sich auf Technische Kommunikation spezialisiert haben, zahlreiche Branchenneuheiten und redaktionelle Dienstleistungen. Darunter auch Lösungen für die mobile Dokumentation, zum Beispiel Anleitungen und Handbücher, die für Tablet-PC oder Smartphone aufbereitet werden können. Der Besuch der Ausstellung ist auch für Gäste möglich, die nicht am Tagungsprogramm teilnehmen und einen Eintritt von zehn Euro bezahlen.

Gedrucktes Programm und im Internet

Alle weiteren Informationen über Teilnahme, Preise, Rahmenprogramm und Hotelreservierung liefert das gedruckte Tagungsprogramm. Das kostenfreie Programm kann bei der tekom-Geschäftsstelle in Stuttgart bezogen werden:

www.tekom.de