28. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Die Polnische Nationalbibliothek erweitert WorldCat
um 1,3 Millionen neue Einträge

Die Polnische Nationalbibliothek (Biblioteka Narodowa) und OCLC unterzeichneten eine Übereinkunft über die Bereitstellung von 1,3 Millionen polnischer Bibliotheksdatensätze zur Speicherung in WorldCat. Dadurch wächst WorldCat als weltweit größte bibliografische Datenbank und macht die entsprechenden Bibliotheksbestände für Nutzer in aller Welt besser und schneller auffindbar.

Die Polnische Nationalbibliothek ist als Zentralbibliothek des Landes eine der wichtigsten kulturellen Einrichtungen Polens. Ihr Auftrag besteht darin, durch den Erwerb, die Aufbewahrung und dauerhafte Archivierung von Handschriften, gedruckten und elektronischen Publikationen, Tondokumenten und audiovisuellen Materialien das nationale geistige Erbe zu bewahren. Dies betrifft sowohl Werke von in Polen ansässigen Autoren, als auch die wichtigsten im Ausland publizierten Werke oder ausländische Publikationen, die in Zusammenhang mit Polen stehen.

Sobald die Daten der Polnischen Nationalbibliothek in WorldCat geladen sind, werden sie im Internet über bekannte Suchmaschinen und Partnersites, sowie über WorldCat.org auffindbar sein.

„Die Biblioteka Narodowa freut sich, dass ihre Bestände durch WorldCat künftig weltweit sehr gut wahrgenommen werden können“, so Tomasz Makowski, Generaldirektor der Polnischen Nationalbibliothek. „Und natürlich ist es ein großer Vorteil, dass wir bei der Katalogisierung nun auf WorldCat zugreifen und dadurch effizienter arbeiten können.“

„Wir heißen die Nationalbibliothek Polens in der OCLC-Gemeinschaft herzlich willkommen“, sagte Jay Jordan, OCLC President und CEO. „Für die Bibliotheken ist es im Hinblick auf die Katalogisierung, die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und die Auffindbarkeit einzigartiger, wertvoller Materialien weltweit äußerst wichtig, dass nationale Bibliografien in WorldCat einfließen.“

Gegenwärtig enthält WorldCat bereits etwa 1,4 Millionen polnische Datensätze. Durch die neue Übereinkunft mit der Polnischen Nationalbibliothek verdoppelt sich diese Anzahl fast.

„Wir freuen uns sehr, WorldCat um weitere polnische Inhalte bereichern zu können“, so Eric van Lubeek, Managing Director, OCLC EMEA. „Polnische Nutzer und andere Forscher weltweit, die sich für Literatur, Geschichte, Kultur und andere wichtige Informationen in polnischer Sprache interessieren, wird diese Erweiterung von WorldCat bestimmt Nutzen bringen.“

WorldCat ist eine bibliografische Informationsdatenbank, die seit 1971 kontinuierlich durch OCLC und Bibliotheken in aller Welt aufgebaut wird. Jeder Eintrag in der WorldCat-Datenbank enthält eine bibliografische Beschreibung eines einzelnen Mediums oder Werks und eine Übersicht der Institutionen, die dieses Medium besitzen. Diese Institutionen nutzen die Einträge gemeinsam, verwenden sie zur Erstellung lokaler Kataloge, für die Fernleihe und zum Nachschlagen. Bibliotheken tragen mittels des gemeinsamen OCLC-Katalogisierungssystems Einträge für Medien bei, die noch nicht in WorldCat enthalten sind.

Seit 1971 wurden über 280 Millionen Einträge in WorldCat gespeichert und decken schriftliches oder anderweitig festgehaltenes Wissen von etwa 4800 v. Chr. bis zur Gegenwart ab. Diese einzigartige Sammlung von Informationen umfasst Einträge in verschiedenen Formaten – Bücher, eBooks, Zeitschriften, Tonaufzeichnungen, Partituren, Landkarten, visuelle Materialien, gemischte Materialien und Dateien. So wie das beschriebene Wissen wächst WorldCat ebenfalls beständig. Alle 1,2 Sekunden fügen die Mitgliedsbibliotheken einen neuen Eintrag zu WorldCat hinzu.

www.oclc.org