29. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Selbstverbuchungssystem für Kinder

Nedap Librix Lösungen auf dem 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland (BID) in Leipzig – +21/CCL +1

Wie sich spielerisch die Ausleihe und die Rückgabe von Bibliotheksmedien umsetzen lässt, zeigt Nedap auf dem 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland in Leipzig. Das System aus Selbstverbuchungsmodul und Bibliotheksmobiliar ist als ‚Segelschiff’ gestaltet, mit einer Regalfront zum Einstellen der Medien sowie einer Kramkiste im Schiffsbug. Die Höhe des Bedien-Terminals ist für Kindergrößen angepasst. Verantwortlich für Konzept und Anfertigung ist der neue Nedap Kooperationspartner Aturis, der seit Ende letzten Jahres die Unternehmensprodukte in Deutschland vertreibt. Das ‚Segelschiff’ wird am Ende des Bibliothekartages unter allen Stand-Besuchern verlost. http://www.nedaplibrix.de

„Mit neuen Präsentationsformen können Bibliotheken die Attraktivität der Selbstverbuchung und des eigenen Angebots erheblich steigern. Speziell Kinder achten besonders auf eine ansprechende Optik und visuelle Anreize. Hier eröffnen sich für Bibliotheken große Chancen und Möglichkeiten“, erklärt Sandra Markus, bei der Aturis GmbH Ansprechpartnerin für die deutschen Bibliothekskunden von Nedap.

Die Jugend- und Stadtbibliothek Hannover-List hat bereits das ‚Segelschiff’-Selbstverbuchungssystem in der Abteilung für Kindermedien im Einsatz. Die Erfahrungen sind sehr positiv, wie Sandra Markus berichtet. Stolz würden bereits zwei- bis drei-jährige Kinder Bücher an der Selbstverbuchungs-Station ausleihen und zurückgeben. Und neben den Kindern wird das ‚Segelschiff’ auch von den Müttern sehr intensiv genutzt.

Das Nedap Selbstverbuchungssystem für Kinder gibt es auch in anderen Design-Varianten. Die Stadtbibliothek Jena zum Beispiel setzt eine ‚Biene’ für die Selbstverbuchung ein. Die Bücher, CDs und DVDs werden dabei durch Einwurf in den offenen Mund der Biene zurückgebucht. „Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielseitig und lassen sich nach Rücksprache mit Aturis von der Bibliothek individuell festlegen“, betont Sandra Markus.

Starker Partner in Deutschland
Die Selbstverbuchungssysteme für Kinder zeigen die Vorteile der neuen Vertriebskooperation mit der Aturis GmbH. „Mit Aturis haben wir einen erfahrenen Partner gefunden, der unsere deutschen Kunden umfassend bei der Planung, Anpassung, Implementierung und beim Support von Nedap Produkten unterstützt. So kann sich Nedap auf seine Kernkompetenz, die Entwicklung innovativer Produkte für die Anforderungen von Bibliotheken, konzentrieren“, erklärt Wouter Klunder, Direktor von Nedap Librix.

Aturis verfügt über langjährige Erfahrungen im Bibliotheksbereich und betreut einen Kundenstamm von rund 200 Bibliotheken. Die Stärken des Unternehmens liegen in der Automatisierungstechnik, so stellt Aturis eigenständig Sortiersysteme her, sowie in Selbstverbuchungs-Lösungen, die sich optimal in die jeweilige Bibliotheksumgebung einfügen.

Auf dem belgischen und holländischen Markt arbeiten Nedap und Aturis schon länger erfolgreich zusammen. Jetzt wird diese Partnerschaft auf Deutschland erweitert. Der Sitz der Aturis GmbH befindet sich in Viersen, die deutschen Bibliothekenkunden werden weiterhin von Sandra Markus betreut, jetzt jedoch als Mitarbeiterin von Aturis.

http://www.aturisgmbh.de