24. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Röhrig Verlag und Wochenschau Verlag stellen Titel bei Booktex ein

Vertriebskooperation wächst auf 29 Verlage

Der Stuttgarter e-Vertriebsdienstleister Booktex hat Verträge mit dem Wochenschau Verlag und dem Röhrig Universitätsverlag über die Aufnahme von Titeln auf der Plattform www.digitaler-semesterapparat.de geschlossen. Das Angebot von Booktex für wächst damit auf über 44.000 Bücher und Zeitschriften von 29 Verlagen.

Der Wochenschau Verlag beteiligt sich mit zunächst ca. 100 Titeln aus den Bereichen Politik, Geschichte und Ökonomie. Der Röhrig Universitätsverlag stellt Titel aus einem breiten Spektrum der Geistes- und Sozialwissenschaften ein. Dr. Tessa Debus, Verlegerin des Wochenschau Verlags, begründet ihr Engagement bei Booktex: „Nachdem der BGH eine Beteiligung der Verlage an den VG WORT-Vergütungen nach § 52a UrhG unterbunden hat, bleibt Verlagen nur der Weg, die Lizenzierung an Hochschulen in die eigene Hand zu nehmen. Erfreulicherweise bietet Booktex dafür ein am Markt bereits eingeführtes, effektives Vertriebsmodell.“

Andreas Schorr, Geschäftsführer des Röhrig Universitätsverlags, ergänzt: „Gerade in diesem Bereich macht nur ein verlagsübergreifendes Angebot Sinn. Für Hochschulkunden wie für beteiligte Verlage ergeben sich nur so Abläufe, die von Aufwand und Kosten her zu verantworten sind. Booktex bietet gerade auch kleineren Verlagen hier einen attraktiven zusätzlichen Vertriebsweg.“

Mit der im März 2015 freigeschalteten Plattform www.digitaler-semesterapparat.de sichert Booktex Verlagen die Möglichkeit, ihre Inhalte für die Hochschulnutzung jenseits der Regelungen von § 52a UrhG zu angemessenen Konditionen zu vertreiben und dabei den vom Bundesgerichtshof vorgesehenen Vorrang von Verlagslizenzangeboten gegenüber dem Einscannen an Hochschulen wahrzunehmen. Booktex übernimmt für Verlage die Erstellung der digitalen Buchauszüge aus dem Volltext der E-Books, den Abschluss von Lizenzvereinbarungen mit den beteiligten Hochschulen, die Abrechnung der Lizenzgebühren und die Ausschüttung der Erlöse an die Verlage. Booktex ist bislang der einzige Anbieter eines derartigen verlagsübergreifenden Vertriebsangebots auf dem Markt.

Die im Sommer 2014 gegründete Booktex GmbH ist Spezialist für den auszugsweisen Vertrieb von digitalen Medien. Gesellschafter sind die utb GmbH aus Stuttgart und der e-Medien-Dienstleister Preselect.media GmbH aus Grünwald.

www.booktex.de
www.digitaler-semesterapparat.de