27. Februar 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Leitveranstaltung für Information Professionals im deutschsprachigen Raum

Donnerstag, 20. Oktober 2016, 9-14 Uhr, Strategien für den Unternehmenserfolg: Information Strategies and Solutions in Challenging Times, Halle 4.2, Raum Dimension – Eine Veranstaltung der Frankfurter Buchmesse und des „Arbeitskreises Informationsvermittlung“ für Information Professionals, Informationsvermittler, Großnutzer und Informationsanbieter.

Die „Leitveranstaltung für Information Professionals im deutschsprachigen Raum“ verspricht in diesem Jahr wesentlich größer als in den Vorjahren zu werden. Am Stichtag 19. September hatten sich 141,7 Prozent mehr vollzahlende Information Professionals als im Vorjahr als Teilnehmer angemeldet (Teilnehmer seinerzeit insgesamt etwa 140).

Als neuer Sponsor der Veranstaltung ist Dow Jones (New York) hinzugekommen, Dow Jones, mit dem Dow Jones Index der unverzichtbare Maßstab für das Börsen- und Geschäftsklima in den USA und mit dem Wall Street Journal im Besitz einer der führenden Wirtschaftszeitungen in der Welt, ist zugleich einer der weltweit größten Anbieter für Online-Wirtschaftsinformationen und insbesondere mit seinem Produkt Factiva bestens auf den deutschspachigen Märkten eingeführt. Mit Dow Jones/Factiva befinden sich praktisch alle Online-Anbieter von Wirtschafts- und wirtschaftsrelevanten Informationen, die auf den deutschsprachigen Märkten wichtig sind, unter den Sponsoren der Steilvorlagen-Veranstaltung (weitere Sponsoren: Bureau van Dijk – Creditreform/FirmenWissen - GBI-Genios Wirtschaftsinformationen – juris – LexisNexis – Minesoft - WTI Frankfurt).

Die Buchmesse hat einen Promotion Code für Studierende zum Aktionspreis von 29 Euro freigeschaltet. Der Promotion-Code lautet: SteilVorlagen16Student (allgemeine Anmeldung: www.buchmesse.de/infopro16).

Mit Prof. Dr. Bernd Jörs von der Hochschule Darmstadt und Prof. Dr. Ragna Seidler-de Alwis haben die Veranstalter Sondervereinbarungen getroffen. Jörs und Seidler-de Alwis werden mit jeweils zwanzig Studierenden die Steilvorlagen-Veranstaltung besuchen. Für die Initiatoren verbindet sich damit eine besondere Anerkennung für Verdienste der beiden Hochschullehrer im Bereich einer „praxisorientierten informationswissenschaftlichen Forschung und Lehre“. Jörs hat die diesjährige Keynote der Veranstaltung übernommen – zu dem Thema: „Praxisrelevanz und Alleinstellungsmerkmale – Den Information Professional für morgen qualifizieren“. Seine Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Informationsvermittlung“ im Vorfeld der Veranstaltung inspirierte ihn, ein Thesenpapier über die notwendige Neuausrichtung der Ausbildung zu einem Information Professional an den Hochschulen zu formulieren und die Frage differenziert zu beantworten: „Was sollte ein Information Professional können, was kein anderer kann?“. Das Papier wurde in mehreren Folgen in Open Password veröffentlicht.

Mit der vierten Steilvorlagen-Veranstaltung in Serie wird abermals eine Plattform für die Informationsspezialisten in Industrie und privatem Dienstleistungsbereich für den Austausch von Erfahrungen, den Transfer von Best-Practice-Lösungen und die Binnen- und Außenkommunikation bereitgestellt. Die „Success Stories“ führender Informationszentren im deutschsprachigen Raum umfassen diesmal die Bereiche Private Equity (Tim Brouwer, Arix Business Intelligence) und Competitive Intelligence (Rainer Michaeli, DCIF). Einen interessanten „Blick über den Zaun“ verspricht der Leiter der wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages, Ministerialdirigent Dr. Guido Heinen, wenn er die Frage beantwortet: „Wie schaffen es die Information Professionals, dass der politische Prozess funktioniert?“

Das Konzept der Veranstaltung „Steilvorlagen für den Unternehmenserfolg“ wurde aber auch behutsam weiterentwickelt: Mit der Diskussionsrunde „Anwender und Anbieter im Gespräch – Versorgung der Wirtschaft mit Technik- und Patentinformationen“ wurde ein neues Format eingerichtet. Mit Aneta Januszko-Szakiel von der Krakowski Akademie (Krakau) als Teilnehmerin an der Podiumsdiskussion greift die Veranstaltung erstmalig über den deutschsprachigen Raum hinaus.