27. Februar 2021
  VORAB FÜR ABONNENTEN
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe
10/2020 - 1/2021 (Jan./Feb. 2021)
lesen Sie u.a.:

  • Vergleichsstudie zu Abstract-Datenbanken
  • Untersuchung zur bibliothekarischen Berufspraxis in Deutschland
  • Eine neue Generation von Metadaten für Bibliotheken wird gesucht
  • Künstliche Intelligenz aus der Sicht von Informationsfachleuten
  • It was twenty years ago... Happy Birthday, Wikipedia!
  • Zurückgezogene wissenschaftliche Arbeiten leben häufig weiter
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 1 / 2021

RECHT

  • Covid-19-Pandemie im Spiegel juristischer Fachliteratur
  • Pandemiestrafrecht
  • Arbeitsrecht

ZEITGESCHICHTE

  • Fritz Bauer und Achtundsechzig
  • Josef Wirmer – Die Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts

MEDIEN | ZEITUNGEN

  • Neue Zürcher Zeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Hannoverscher Anzeiger

LANDESKUNDE

    Japan

VERLAGE

  • Schott Music Group
  • S. Fischer
  • 75 Jahre Evangelische Verlagsanstalt

BUCH- UND BIBLIOTHEKSWISSENSCHAFTEN

uvm

OCLC und PAYONE ermöglichen bequemes Online-Bezahlen der Gebühren

BIBLIOTHECAplus-Anwender mit OPEN können Ihren Lesern ab sofort E-Payment bieten

Ab sofort können Kunden von Bibliotheken mit OPEN (OPAC-Portal der Bibliothekssoftware BIBLIOTHECAplus) Ihre Gebühren jederzeit online bezahlen. Das ermöglicht das neue PAYONE Bezahlmodul.

Davor war es für die Leser eher umständlich: Solange Gebühren fällig waren, konnten sie keine Medien verlängern, vormerken oder E-Medien entleihen. Bezahlen konnte man nur vor Ort in der Bibliothek. Hatte man keine Zeit oder die Bibliothek gerade geschlossen, musste man warten. Die Folge: Verärgerte Leser und erhöhter Aufwand für die Mitarbeiter der Bibliothek. 

Mit dem PAYONE-Online-Bezahl-Modul zahlen jetzt die Leser ganz einfach im OPEN-Leserkonto per Klick über die gängigen Zahlarten wie PayPal, Kreditkarten, PayDirect, GiroPay u.v.m. Sofort danach können sie wieder vormerken, verlängern oder E-Medien entleihen. Das gilt auch für die Zahlung der Jahresgebühr nach der Online-Ausweisverlängerung in OPEN.

Im Einsatz ist PAYONE bereits in der Stadtbibliothek Schwerin. Mit dem Bezahldienstleister arbeitete die Stadtverwaltung dort bereits in anderen Bereichen zusammen und konnte Erfahrungen sammeln.

„Überall wird heute online bezahlt. Das ist ein Service, den unsere Kunden heute einfach erwarten. Jetzt freuen wir uns, dass wir E-Payment nun in OPEN auch für die Bibliotheksnutzer anbieten können“, erklärt Uta Flake, Systemadministratorin in Schwerin. Und Sie ergänzt: „In Zeiten des E-Governments ist das für moderne Bibliotheken ein wichtiger Schritt“.

„Uns war es wichtig, E-Payment in BIBLIOTHECAplus/OPEN in Kooperation mit einem renommierten Partner anzubieten. Zum einen sind hier die Bezahlabläufe sehr schnell und einfach. Zum anderen ist PAYONE als Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe sicher und verlässlich und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als Zahlungsinstitut zugelassen“, erläutert Tim Dannenberg, Produktmanager bei OCLC.

http://www.oclc.org