13. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Knowledge Unlatched veröffentlicht Geolocation Data für E-Books

Knowledge Unlatched (KU) freut sich, die Veröffentlichung von Geolocation Data für Open Access E-Books bekannt geben zu können.

Es gibt immer Bedenken, ob eine Universitätsbibliothek in die richtigen Inhalte investiert. Wie jedoch können Nutzungsdaten im Open Access-Umfeld erhoben werden, wo dieses doch darauf angelegt ist, grenzenlos und ortsunabhängig genutzt zu werden? KU adressiert dieses Problem durch Kombination von Nutzungstatistiken definierter IP-Ranges von Bibliotheken mit COUNTER-verifizierten Geolocation Data. Dadurch können Bibliothekare exakt filtern, wo Downloads von KU-Titeln stattfinden.  

Die Geolocation Data erlauben eine genaue Beobachtung der Nutzung. Beispielsweise zeigen die Daten, dass nur etwa 15% der Downloads von Bibliotheken direkt ausgingen (19.979 von 131.064 Downloads). Das zeigt wie sehr Bibliotheken durch KU bei der Verbreitung von Wissen mitwirken.

Sven Fund, Managing Director von KU, sagt: „Das Beispiel der Region Boston/Cambridge zeigt, Titel von KU wurden innerhalb der IP-Ranges der drei unterstützenden Institutionen Harvard, MIT und Boston University 84 Mal in Q4 2016 heruntergeladen. Wenn man die Geolocation Data hinzuzieht, erkennt man, dass diese Zahlen lediglich 13,5% der gesamten Downloads der Region ausmachen. Tatsächlich betrugen die Gesamtdownloads beachtliche 593 in nur dem einen Quartal!“

Darüber hinaus kann KU die weiteren Downloadzahlen für die Pilot und Round 2 Titel bekannt geben. Insgesamt wurden die Titel 131.064 Mal in über 180 Ländern heruntergeladen, wie die COUNTER-verifizierten Daten der Plattform OAPEN belegen. Dies ergibt im Durchschnitt 1.205 Downloads pro Buch. Zusätzlich verzeichnet der HathiTrust, KUs weiterer offizieller Partner, 9.312 individuelle Buchaufrufe.

Eine interaktive Karte zeigt die Downloads und Geolocation Data von OAPEN sowie weitere Daten hier.

Bibliothekare, deren Institutionen bei KU teilnahmen, erhalten ihre eigenen, individuellen Nutzenstatistiken basierend auf ihren IP-Adressen unter: http://app.knowledgeunlatched.org