21. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen ist eine weltweit einzigartige Einrichtung

Im Gespräch mit Dr. Georg Ruppelt

Die Akademie für Leseförderung Niedersachsen ist eine weltweit einzigartige Einrichtung. Wie hat alles angefangen und welche Rolle haben Sie dabei gespielt?

Die Zeichen standen 2003 günstig. Nachdem ich seit Jahren als Mitglied im Vorstand der Stiftung Lesen als Vertreter des Bibliothekswesens mitwirken durfte, war ich nun als deren ehrenamtlicher Vorsitzender in diesem Jahr auch Direktor der Niedersächsischen Landesbibliothek (seit 2005 Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek) geworden und hatte die Idee, diese beiden für Kultur und Wissenschaft so wichtigen „Institutionen“ auch inhaltlich irgendwie zusammenzubringen.

Die damaligen Geschäftsführer Heinrich Kreibich und Prof. Ring waren von der Idee begeistert und unterstützten sie von Anfang an, ja, machten recht eigentlich erst etwas daraus durch ganz konkrete Pläne und Vorschläge.

http://www.alf-hannover.de/archiv/im-gespraech-mit-dr-georg-ruppelt