17. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

EDP Sciences und TIB unterzeichnen Vereinbarung
zur Veröffentlichung von Open-Access-Tagungsberichten

Kooperationsvereinbarung ist weiterer Schritt im Transformationsprozess hin zu Open Access

Am 12. Oktober 2017 unterzeichnete EDP Sciences einen Kooperationsvertrag mit der Technischen Informationsbibliothek (TIB) zur Unterstützung der Veröffentlichung von Konferenzberichten in verschiedenen technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen.

Die Vereinbarung ermöglicht es der TIB, alle deutschen Tagungsberichte aus den Bereichen Physik, Ingenieurwesen und Technik, Chemie, Mathematik und Informatik zu sehr attraktiven Konditionen in den entsprechenden Zeitschriftenreihen des Verlages EPD Sciences im Open Access zu veröffentlichen.

Die Erleichterung des Zugriffs auf wissenschaftliche Informationen ist ein wesentlicher Bestandteil der TIB-Strategie. Prof. Dr. Sören Auer, Direktor der TIB, betonte, dass diese Kooperationsvereinbarung ein weiterer Schritt im Transformationsprozess hin zu Open Access sei: „Konferenzberichte machen einen beachtlichen Teil unserer Sammlung aus, deshalb arbeiten wir mit Hochdruck daran, ihre Sichtbarkeit zu fördern.“ Dieses Ziel unterstützt EDP Sciences bereits seit einigen Jahren mit dem Portfolio von Web of Conferences.

„Wir freuen uns, dass wir mit der TIB zusammenarbeiten und flexible Lösungen anbieten können, um sicherzustellen, dass der globalen Wissenschaftscommunity möglichst viele deutsche Konferenzbeiträge zur Verfügung gestellt werden“, sagte Isaline Augusto, Herausgeberin bei EDP Sciences, über die geschlossene Vereinbarung mit der TIB.

Die Veröffentlichung von Konferenzbeiträgen in Open Access führt zu einer besseren Sichtbarkeit und Verbreitung wichtiger Forschungsergebnisse. Die in den Web of Conferences publizierten Beiträge verzeichnen mehr als 250.000 Downloads pro Monat und werden in allen wichtigen Datenbanken indexiert.

www.tib.eu