17. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

„Fantastische Möglichkeiten“:
EdTech Konferenz in Hannover zeigt die Perspektiven der Aus- und Weiterbildung auf

Auf der EdTech Konferenz Germany 2019 – der Leitveranstaltung für die innovative Weiterbildungsbranche in Deutschland – am 5. und 6. Juni in Hannover beschreiben renommierte Experten die Folgen der Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung.

Die Digitalisierung verändert die Bildung umfassend – auch die berufliche Aus- und Weiterbildung. Digitale Formate, von Blended Learning bis hin zum Social Learning Network, verdrängen zunehmend das gute alte Präsenzseminar. Was bedeutet das für die Lernenden? Worauf müssen sich die Unternehmen einstellen? Und welches Know-how müssen Lehrende künftig mitbringen, um auf dem Bildungsmarkt der Zukunft bestehen zu können? Diesen Fragen widmet sich die EdTech Konferenz Germany 2019, die am 5. und 6. Juni auf dem Digital Campus der Hannover Messe stattfindet. Renommierte Experten, darunter Thomas Jenewein (SAP) und Regina Aumüller (Daimler AG), liefern Antworten.

„EdTech, Bildung und Weiterbildung mithilfe digitaler Technik also, bietet fantastische Möglichkeiten für das Lernen der Zukunft“, sagt Josef Buschbacher, Geschäftsführer von CLC Corporate Learning & Change und Initiator der EdTech Konferenz Germany. „Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Geschwindigkeit, mit der sich Wissen und Produktionsabläufe verändern, ist rasant – jede Woche ändert sich ein Detail in der benötigten SAP-Maske oder ein Produktionsschritt bei der Auto-Montage. Die Anpassungen laufen so schnell, dass die Unternehmen kaum mehr hinterherkommen, ihre Präsenz-Schulungen anzupassen. Man muss ja tatsächlich nicht für alles ein zweitägiges Training anbieten. Für die Unternehmen wird es zunehmend wichtig, kurzfristig aktuelle Informationen anzubieten, vielleicht auch noch selbst bereitzustellen, und diese Informationen dann den Mitarbeitern zu übermitteln – möglichst schon am nächsten Tag.“

Auf der EdTech Konferenz Germany kommen Trainer, Akademiebetreiber, Personalentwickler, Ausbilder, Bildungsexperten, Unternehmen und Investoren zusammen, um die Konsequenzen zu diskutieren. Die Konferenz kann als Leitveranstaltung für die innovative Weiterbildungsbranche gelten. Namhafte Referenten beschreiben die Perspektiven. Zugesagt haben:

  • Regina Aumüller, Daimler AG – Thema: Google Glasses
  • Thomas Jenewein, SAP
  • Johannes Schulte / Stephan Hansen, Bildungsvordenker –  Thema: Adaptives digitales Lernen
  • Christoph Schmidt, create21 – Thema: Das Lernen von morgen gestalten
  • Dr. Katja Bett, CLC-Learning – Thema: Kompetenzen der Zukunft für Bildungsprofis
  • Josef Buschbacher – Digitale Learning Assistenten
  • Prof. Prinz – Fraunhofer Blockchain-Labor, Thema: Educhain in der Aus- und Weiterbildung.

Vier Workshops bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, tiefer in spezielle Themen einzusteigen. Diese Inside Sessions stehen auf dem Programm:

  • Internet der Dinge / Bildung der Dinge – Mobile Learning
  • Kompetenzen der Zukunft für Trainer, Personalentwickler, Ausbilder
  • Blockchain / Educhain erleben
  • Virtual Reality / Augmented Reality / Mixed Reality erleben

edtech-germany.de