22. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Neue Partnerschaft zwischen De Gruyter und Academic Studies Press

Academic Studies Press (ASP) und De Gruyter gehen eine kommerzielle Vertriebspartnerschaft ein, um die 360 Front- und Backlist-eBooks von ASP über degruyter.com zu vertreiben. ASP veröffentlicht jährlich zwischen 50 und 60 neue englischsprachige Titel, vor allem in den Bereichen Judaistik und Slawistik. Darüber hinaus veröffentlicht ASP auch drei Subskriptionszeitschriften. 60 der ASP-Buchtitel sind Open-Access-Bücher.

Academic Studies Press (ASP) ist ein unabhängiger Wissenschaftsverlag mit Sitz in Boston, Massachusetts. Er wurde 2007 gegründet und publiziert hauptsächlich in den Fachgebieten Judaistik und Slawistik, veröffentlicht aber auch Titel in Religions- und Geschichtswissenschaft.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit De Gruyter, um den Zugang der von uns veröffentlichten Forschung zu verbessern - insbesondere außerhalb der USA. Wir sind stolz, Teil einer weiteren Initiative zu sein, die bestätigt, dass kleinere und mittlere Verlage angesichts einer sich rasch ändernden Verlagslandschaft gewinnbringend zusammenarbeiten können“, sagt Igor Nemirovsky, Director & Publisher, Academic Studies Press.

„Auch wir sind sehr erfreut, in Zukunft mit ASP zusammenarbeiten zu können. Die Programme in Judaistik und Slawistik werden durch diese Kooperation sinnvoll ergänzt“, sagt Steve Fallon, Director Publisher Partner Program bei De Gruyter. „Die Partnerschaft festigt die Position von degruyter.com als wichtige Quelle für erstklassige geistes- und sozialwissenschaftliche Inhalte von renommierten Wissenschaftsverlagen aus der ganzen Welt.“

www.degruyter.com