26. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

De Gruyter expandiert, setzt auf US-Wachstum

Verlagshaus erhöht Mitarbeiterzahl in den USA, um Aktivitäten zu steigern

De Gruyter hat seine Präsenz in den USA deutlich erhöht und seinen Standort in Boston um 30 Prozent vergrößert. Die nun 16 Kolleginnen und Kollegen im Bostoner Büro von De Gruyter und 14 im Rest des Landes betreuen einen Kundenstamm, der sich über die USA und Kanada bis nach Mittel- und Südamerika erstreckt.

Der Zuwachs an qualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Grundlage, um die erfolgreichen Partnerschaften, die die nordamerikanischen Aktivitäten von De Gruyter seit mehr als fünf Jahren prägen, weiter auszubauen. Partnerschaften und Pilotprojekte mit einer Reihe von Universitätsverlagen, kleineren Wissenschaftsverlagen und akademischen Institutionen steigern dabei stetig die Bekanntheit von De Gruyter in den USA.

„Wir sind überzeugt, dass Michael Zeoli und Steven Sutton, zwei erfahrene und tatkräftige Vertriebsprofis, die kürzlich zu uns gestoßen sind, den Anstoß zu engeren und weitergehenden Beziehungen zu unseren Kundengruppen geben werden“, sagt David Celano, Sales Director Americas bei De Gruyter.

Michael Zeoli bringt 15 Jahre Erfahrung im Vertrieb und mit Buchakquise für eine Universitätsbibliothek mit und wechselt von GOBI/EBSCO zu De Gruyter, wo er die Verlagspartnerschaften verantwortete. Steven Sutton, Sales Manager, kommt ebenfalls von EBSCO und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb von Wissenschaftspublikationen.

Neben dem Aufbau des Vertriebsteams sind auch die Bereiche Marketing, Lektorat und Partnerprogramm gewachsen, um besseren Service für die Autorinnen und Autoren von De Gruyter in der Region gewährleisten zu können.

„Seit 1971 hat De Gruyter eine ständige Präsenz in den Vereinigten Staaten. Um unsere ehrgeizigen Zukunftspläne zu realisieren, wird diese nun durch notwendige Investitionen ausgebaut. Dadurch werden wir unsere Aktivitäten in den amerikanischen Märkten steigern können. Wir alle bei De Gruyter - nicht nur am Standort Boston - sind überzeugt, dass unser Ansatz, der von den Werten Partnerschaft, Offenheit, Mut und Kompetenz geleitet wird, es uns ermöglicht, unseren Kundengruppen noch besser zu dienen“, sagt Steve Fallon, Vice President Americas and Strategic Partnerships bei De Gruyter.

www.degruyter.com