28. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Anerkannte BWL-Zeitschriften schließen sich zu dem internationalen
Schmalenbach Journal of Business Research (SBUR) zusammen

Dank neuer Kooperation erscheint ab Januar 2021 die Zeitschrift
„Schmalenbach Journal of Business Research“ (SBUR) im Programm von Springer Nature.

© Springer Nature

Ab 1. Januar 2021 geben die Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. (SG) und der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) gemeinsam die Zeitschrift „Schmalenbach Journal of Business Research“ (SBUR) im Programm von Springer Nature heraus. Durch diese Kooperation soll eine wissenschaftlich hochwertige und führende Fachzeitschrift entstehen, die Beiträge aus allen Gebieten der BWL bündelt und sich als attraktive Publikation für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf internationaler Ebene etabliert. SBUR ist der Open-Science-Philosophie verpflichtet und wird im Modell „Gold Open Access“ publiziert werden.

Dank der Kooperation der beiden traditionsreichen und größten betriebswirtschaftlichen Vereinigungen im deutschsprachigen Raum steht SBUR auf einem breiten, starken Fundament. Die Zeitschrift überführt „Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung“ (ZfbF) als eine der ältesten und renommiertesten betriebswirtschaftlichen Fachzeitschriften im deutschsprachigen Raum in ein zukunftsweisendes, internationales Format und startet daher mit Volume 73.

SBUR vereint zudem die englischsprachigen Journals „Business Research“ (BuR) des Verbands der Hochschullehrer und „Schmalenbach Business Review“ (SBR) der Schmalenbach-Gesellschaft. Gemeinsam werden die bisherigen Hauptherausgeber, Prof. Thomas Gehrig, Ph.D., Universität Wien, und Prof. Dr. Dr. h.c. Alfred Wagenhofer, Universität Graz, die Schriftleitung von SBUR übernehmen.

Springer Nature, weltweit führender Open-Access-Publisher, begleitet SBUR als starker und international renommierter Partner. Die Verlagsgruppe publiziert sowohl im deutschsprachigen Raum als auch international ein sehr angesehenes betriebswirtschaftliches Buch- und Zeitschriftenprogramm, darunter die drei jetzt fusionierenden Journals der beiden Gesellschaften SG und VHB.

SBUR wird vollständig Open Access publiziert, und die Finanzierung erfolgt durch die sogenannten Article Processing Charges (APCs). Damit erfüllt dieses Publikationsmodell die notwendigen Rahmenbedingungen des DEAL-Vertrags für Deutschland, den Springer Nature jüngst abgeschlossen hat.