22. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Rombach Wissenschaft präsentiert neue Verlagshomepage und neuen Shop

Anfang März ist das Wissenschaftsprogramm des Rombach Verlags aus Freiburg/Br. zum Nomos Verlag in Baden-Baden übergegangen und wird seither unter dem Namen „Rombach Wissenschaft“ fortgeführt. Wenige Monate nach der Übernahme präsentiert das Imprint eine neue Homepage und einen eigenen Online-Shop.

Alle Publikationen aus dem Rombach Wissenschaftsprogramm können über den neuen Shop auf Rechnung oder per PayPal und innerhalb Deutschlands versandkostenfrei bezogen werden. Durch intuitive Such- und Filterfunktionen gelangt man mit wenigen Klicks zum gewünschten Produkt. Mithilfe von Abstracts, Rezensionen und Inhaltsverzeichnissen können sich die Kunden umfassend über die ca. 750 Titel aus dem Programm von Rombach Wissenschaft informieren. Auch stehen druckfähige Cover im Download-Bereich zur Verfügung.

Das benutzerfreundliche Design der Homepage ermöglicht den Usern einen raschen Überblick: Welche Programmschwerpunkte gibt es? Wer publiziert bei Rombach Wissenschaft? Welche Schriftenreihen werden herausgegeben? Außerdem finden Autoren, Buchhandelspartner und Pressevertreter schnell die für sie wichtigen Informationen und den passenden Ansprechpartner im Verlag. Darüber hinaus können sich Interessierte auch über aktuelle Themen, Veranstaltungen und Pressemeldungen sowie die Möglichkeiten einer eigenen Publikation bei Rombach Wissenschaft informieren.

Stefan Beck, Marketing- und Vertriebsleiter der Nomos Verlagsgesellschaft, freut sich über den neuen Auftritt von Rombach Wissenschaft: „Auch im Netz entscheidet der erste Eindruck. Deshalb sind wir stolz auf unseren neuen, modernen Internetauftritt. Hier zeigt sich, ob wir als vertrauenswürdiger und kompetenter Verlag, bei dem man publizieren möchte, wahrgenommen werden. Die ersten Reaktionen lassen erkennen, dass uns dies mit der neuen Homepage sehr gut gelungen ist.“

Rombach Wissenschaft steht für hervorragende Publikationen in den Bereichen der Kultur- und Literaturwissenschaft sowie aus der Musikwissenschaft und Altertumswissenschaft. Neben bekannten Reihen wie „Litterae“, in der bereits über 200 Titel erschienen sind, und der Altertums-Reihe „Paradeigmata“, erscheint das renommierte „Hofmannsthal – Jahrbuch zur Europäischen Moderne“ bei Rombach Wissenschaft.

www.rombach-wissenschaft.de