18. Juni 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 4/2021 (Juni 2021) lesen Sie u.a.:

  • Zum Nutzen von Big Deals
  • Verändert sich der Publikationsprozess bei den Megajournals?
  • Neue Ansätze zur Informations­kompetenzvermittlung
  • Außen- und Selbstwahrnehmung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren als wichtiges Steuerungsinstrument
  • Die Folgen des Wissenschaftstracking – unbekannt, aber nicht ungefährlich
  • Best Practices für den Umgang mit dem Coronavirus in Bibliotheken
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 3 / 2021

IM FOKUS
Über das Sterben reden

  • Dr. Henning Scherf im Gespräch
  • Eine Buchauswahl zum Thema

LANDESKUNDE
Indien: Geschichte und Gegenwart

KUNST | BIOGRAFIEN
Malerinnen: Talent ist keine Frage des Geschlechts

BETRIEBSWIRTSCHAFT
„Leadership“ ist hip

RECHT
Steuerrecht | Umwelt- und Planungsrecht | Kommentare zum Bürgerlichen Recht | Strafrecht | Juristendeutsch? | Rechtsgeschichten

uvm

De Gruyter übernimmt Fachzeitschriften des Carl Hanser Verlags

Der Carl Hanser Verlag, einer der führenden Verlage Deutschlands für Literatur sowie für angewandte Ingenieurwissenschaften, Technik, Informatik und Wirtschaft, überträgt acht wissenschaftliche Zeitschriften an den in Berlin ansässigen Wissenschaftsverlag De Gruyter.

Übertragen werden zum 1. Januar 2021 die Fachzeitschriften „International Journal of Materials Research“, „International Polymer Processing“, „Kerntechnik“, „Materials Testing“, „Practical Metallography“, „Tenside Surfactants Detergents“, „ZWF – Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb“ und „HTM – Journal of Heat Treatment and Materials“.

De Gruyter ist ein unabhängiger Wissenschaftsverlag mit Hauptsitz in Berlin und Standorten in Basel, Boston, München, Peking, Warschau und Wien. Seit 270 Jahren verlegt De Gruyter als Partner der Wissenschaft Forschung aller Fachrichtungen. De Gruyter veröffentlicht über 1.300 neue Buchtitel und mehr als 900 Zeitschriften im Jahr, ist weltweit führend im Bereich Open Access und bietet auf der Webseite degruyter.com über 12 Millionen Nutzern im Jahr digitalen Zugriff auf wissenschaftliche Inhalte.

„Es ist uns nicht leichtgefallen, die seit langen Jahren erfolgreich in unserem Haus verlegten wissenschaftlichen Zeitschriften abzugeben. Dennoch haben wir gesehen, dass sich das volle Potenzial der Titel in einem auf wissenschaftliche Publikationen spezialisierten und international tätigen Verlag wie De Gruyter noch um ein Vielfaches besser entfalten kann. Ich freue mich, mit De Gruyter einen renommierten Wissenschaftsverlag gefunden zu haben, der als in Deutschland ansässiger unabhängiger Verlag wie Hanser eine an Langfristigkeit orientierte Firmenpolitik verfolgt“, sagt Wolfgang Beisler, Geschäftsführer und Gesellschafter Carl Hanser Verlag.

Carsten Buhr, Geschäftsführer von De Gruyter, fügt hinzu: „Wir freuen uns außerordentlich, unser Portfolio durch die wissenschaftlichen Zeitschriften des Carl Hanser Verlags erweitern zu können. Sie stellen eine exzellente Ergänzung und große inhaltliche Bereicherung unseres Portfolios dar. Wir werden die Zeitschriften mit den Herausgebern mit der gleichen hohen Intensität und Hingabe weiterentwickeln, wie dies bislang im Carl Hanser Verlag der Fall war. Die Zeitschriften profitieren zudem von unserem weltweiten Vertriebsnetz und unserer digitalen Plattform.“

www.hanser.de
www.degruyter.com