22. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Vitra Design Museum: Archiv und Bibliothek

In Archiv und Bibliothek des Vitra Design Museum werden Quellen, Dokumente und Bücher zur Geschichte des industriellen Möbeldesigns und damit eng verwandter Themen gesammelt und in einer Datenbank erschlossen. Besonders vielfältig sind die Bestände zum Design der USA in den 1950er und 1960er Jahren, nahezu einzigartig die Unterlagen zum Stahlrohrdesign der 1920er bis 1950er Jahre. Aber auch die Sammlung von Quellen zur Geschichte des Bugholzmöbels hat große Aussagekraft, und ist von der Forschung und für eigene Ausstellungen vielfach benutzt worden.

Der Archiv-Bestand umfasst Nachlässe von Designern und weitere Dokumente. Die Nachlässe von George Nelson, Alexander Girard, Anton Lorenz, Verner Panton und Harry Bertoia enthalten meist Technische Zeichnungen, Freihandskizzen und photographische Bildträger, vereinzelt auch Korrespondenz.

Sammlungsgegenstand der Bibliothek sind Bücher und Zeitschriften zum industriellen Möbeldesign und eng verwandter Gebiete aus Design, Architektur und Kunst. Das Markenzeichen der Bibliothek ist die internationale Ausrichtung, Titel aller wichtigen Kultursprachen sind vertreten; außerdem werden von wichtigen Büchern möglichst Erstausgaben erworben.

http://www.design-museum.de/museum/sammlung/archiv/index.php