14. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Georg Nold wird Chief Technology Officer bei De Gruyter

Georg Nold übernimmt ab sofort die Position des Chief Technology Officer (CTO) beim Wissenschaftsverlag De Gruyter.

Georg Nold verfügt über langjährige Erfahrung an der Schnittstelle von digitalen Technologien und Verlagswesen. 2002 ging er als IT-Teamleiter zu Springer Nature, wo er nach Einsätzen in Berlin, Dordrecht und Pune in London schließlich die technische Entwicklung von SpringerLink leitete. 2017 wechselte Georg zu Heise Medien als Chief Technology Officer.

Als CTO bei De Gruyter wird Georg Nold den Bereich Platform & Technology leiten und für die Weiterentwicklung der gesamten digitalen Infrastruktur des Verlags verantwortlich sein. Er wird eng mit der Geschäftsführung und dem Oxforder Technologiepartner 67 Bricks zusammenarbeiten, um mit dem Verlag die nächsten Schritte bei dessen digitaler Transformation zu gehen.

„Georg Nold ist nicht nur äußerst versiert in agilen Arbeitsweisen und der Leitung von Technologieabteilungen, er bringt auch jahrelange Erfahrung aus der internationalen Wissenschaftsverlagsbranche mit ins Haus. Ich bin froh, dass wir ihn für diese zentrale Position gewinnen konnten und freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm,“ sagt Carsten Buhr, Geschäftsführer bei De Gruyter.

www.degruyter.com