17. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Keine „digital dark ages“: Die Bibliothek am Hochschulstandort
in Schweinfurt ist umgebaut worden

Die Studierenden erwartet ein neuer Eingangs- und Arbeitsbereich
mit Steh- und Sitzbereichen sowie Leseecken

Es sind keine digital dark ages zu befürchten: Das Wissen bleibt, die Angebote und Techniken ändern sich. Der Eingangsbereich der Bibliothek am Hochschul-Standort in Schweinfurt ist umgebaut und den neuen Erfordernissen angepasst worden. Mit einer Finanzierung von 150.000 Euro ist die Bibliothek für Studierende, Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeitende der Hochschule jetzt „loungiger“, kommunikativer und moderner geworden. Boden, Belüftung, Beleuchtung und eine neue Schalltechnik laden Bibliotheksbesuchende ebenso zum Arbeiten, Lesen, Lernen, Verweilen und Nachdenken ein wie die EDV-Arbeitsplätze inklusive USB- und Stromtanks.

Eine neue Theke mit Sichtschutz und höhenverstellbaren Tischplatten erleichtern das Arbeiten der Bibliotheksmitarbeitenden. Als Highlight begrüßt sie darüber hinaus eine sechs mal drei Meter große Fototapete, die einen Ausschnitt der Stiftsbibliothek zu Waldsassen zeigt. Sie gibt einen Blick auf Bibliotheken als Wissensspeicher durch die Jahrhunderte. Als einzige allgemeine wissenschaftliche Bibliothek in Schweinfurt ist sie für alle Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region zugänglich.

https://idw-online.de/de/news803096