14. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Börsenverein legt mit breitem Bündnis Konzept
für „Bildungsdialog für Deutschland“ vor

Die im vergangenen Jahr gestartete Initiative #NeustartBildungJetzt hat konkrete Ideen für einen „Bildungsdialog für Deutschland“ vorgestellt. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat das Konzept mit erarbeitet und zählt zu den 94 Organisationen, die das Konzept gezeichnet haben. Das Papier zeigt neue Wege auf, um im Schulterschluss zwischen Politik und Zivilgesellschaft an einer Lösung der massiven Herausforderungen im deutschen Bildungssystem zu arbeiten.

Das Bündnis der unterzeichnenden Organisationen besteht aus Bildungs-, Wohlfahrts-, Eltern- und Fachkräfteverbänden, Gewerkschaften, Stiftungen und Bildungsinitiativen. Sie alle sind bereit, ihre jeweiligen Kompetenzen und Erfahrungen aktiv in den Reformprozess einzubringen, um die Politik bestmöglich zu unterstützen und ganzheitliche Lösungen zu finden. Diese neuartige Zusammenarbeit von Bildungspraxis, Wissenschaft und Zivilgesellschaft mit der Politik kann nach Ansicht der Initiator*innen die nötige Kraft und Dynamik entfalten, um das Bildungssystem in Gänze zukunftsfest zu machen.

„Nach den schockierenden Ergebnissen der jüngsten Bildungsstudien macht das Konzept der Initiative #NeustartBildungJetzt Mut. Wir bieten der Politik konkrete Ansätze und zeigen, dass wir bereit sind, an einer Verbesserung der Bildungssituation in Deutschland mitzuwirken. Ich danke allen Partnern, die hinter diesem wichtigen Konzept stehen und sich dieser Herausforderung stellen“, sagt Peter Kraus vom Cleff, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins.

„Im Fokus des Konzeptes stehen die Bereitschaft zu Kommunikation und gezielter Zusammenarbeit. Wir müssen miteinander reden und einander zuhören, um gemeinsam Lösungen für eine wirksame Bildungsoffensive zu entwickeln. Die Zeit der Befindlichkeiten ist vorbei, Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Nur wenn wir sie als solche behandeln, werden wir ganzheitliche und wirksame Lösungen finden“, sagt Anne-Mette Noack, Geschäftsführerin der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins und Teilnehmerin der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung des Konzepts.

https://neustart-bildung-jetzt.de/