25. November 2020

b.i.t.online   5 / 2019
Reportagen

Lernen, Logistik, Leihverkehr:
mit Robotern Richtung autonome Bibliothek

Bericht vom IFLA WLIC Preconference Satellite Meeting
„Robots in Libraries: Challenge or Opportunity?”

Elgin Helen Jakisch
Roboter faszinieren und versetzen uns in Erstaunen. Vor allem der Einsatz humanoider Roboter mutet oft wie Science Fiction an und löst bei Begegnungen emotionale Reaktionen aus. In Bibliotheken können Roboter heute Besucher begrüßen, Auskünfte erteilen, Bücher suchen, finden und inventarisieren. Sind sie Chance oder Bedrohung, Herausforderung oder Spielerei? Teilnehmende aus 14 Ländern diskutierten am 21. und 22. August 2019 an der
Technischen Hochschule in Wildau südöstlich von Berlin über Robotereinsatz für Bibliotheken. Initiiert von der Sektion „Information Technology” der IFLA zeigte die Konferenz einen internationalen und sehr praxisbezogenen Ausschnitt auf die Thematik. Man erfuhr zum Beispiel über laufende Ansätze, den OPAC in autonome Auskunftssysteme zu integrieren. Drei Roboter waren mit
von der Partie.

So hat die Informationswissenschaft eine Zukunft:
Außenwahrnehmung stärken, Community bilden, mit anderen Disziplinen vernetzen

Bericht von einem Symposium des bak – Berliner Arbeitskreis
Information und Password Online am 5. September 2019

Elgin Helen Jakisch
Zur Zukunftsfähigkeit der Informationswissenschaft ist schon viel gesagt worden. Kritik und Klagen über die mangelnde Wirkung und Wahrnehmung des Faches in der Gesellschaft gibt es seit Jahrzehnten. Von Vielen wird dies als Grund für die Schließungen von Hochschul- oder Infrastruktureinrichtungen der Informationswissenschaft vermutet. Die Fragmentierung des Berufsbildes durch immer neue Anforderungen und die Frage, was die Profession im Kern zusammenhält, treibt die Community seit Jahren um.
Willi Bredemeier, der streitbare Herausgeber von Open Password hat vor kurzem im Simon Verlag Bibliothekswissen die Publikation „Zukunft der Informationswissenschaft” herausgegeben und sogleich im Untertitel kontrovers die Frage gestellt: Hat die Informations- wissenschaft eine Zukunft? Zusammen mit dem bak Berliner Arbeitskreis Information lud er im September zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein, um mit Vertreterinnen und Vertretern von Hochschulen aus Hamburg und Berlin sowie zwei Studierenden die Zukunft der Disziplin zu diskutieren.