24. November 2020

b.i.t.online   4 / 2018
Jubiläum

20 Jahre b.i.t.online:
20 Jahre Engagement für die Ausbildung

Ute Krauß-Leichert
Von Anbeginn an war es ein wichtiges Anliegen der Zeitschrift b.i.t.online, sich für die Ausbildung und die Young Professionals der Szene zu engagieren. 1999 lobte die Kommission Aus- und Fortbildung des VdDB (Verein der Diplom-Bibliothekare an wissenschaftlichen Bibliotheken, Vorgänger vom BIB) in Kooperation
mit b.i.t.online das erste Mal den b.i.t.online Innovationspreis aus. Nachfolgerin der Kommission ist die Kommission Ausbildung und Berufsbilder des BIB. Der b.i.t.online Innovationspreis zeichnet Bachelor- und Masterarbeiten, (früher Diplomarbeiten) aus, d.h. Abschlussarbeiten von Hochschulabsolventen jeglicher Fachrichtung.

Gedankenanstöße zur fachlichen Weiterentwicklung

Martina Kuth
Ich gestehe es gleich zu Beginn dieses Textes: Die „Geburt“ von b.i.t.online habe ich erst einmal verpasst. Erst um das Jahr 2000 herum tat sich mir als One Person Librarian in einer dynamisch wachsenden Anwaltssozietät im Frankfurter Westend dieses neue Fenster in die bibliothekarische Fachwelt auf. Ein sehr bunt gestaltetes Fenster, das mir mehr und vor allem Anderes
aufzeigte als das Gros der bislang etablierten Fachzeitschriften. Die Ausgaben boten und bieten mir Ausblicke auf interessante Projekte und Reflexionen und auf zukunftsweisende Themen – aufbereitet von Autoren, die fachlich fundiert und mit hohem Praxisbezug mein Interesse und meine berufliche eugier seither immer wieder anregen.